LEICHT. KOMPAKT. ZUVERLÄSSIG.

Die neue Art, Druck zu machen!

Die HPCU 200 INJECTION ist als betriebsfertiges System zur Untersuchung und Entwicklung von Einspritzsystemkomponenten konzipiert. Sie ermöglicht die hydraulische Versorgung und elektronische Steuerung eines Einspritzsystems mit maximal vier Injektoren. Bestandteil ist ein programmierbares Motorsteuergerät (ECU), das auch an Verbrennungsmotoren eingesetzt werden kann.

Motordrehzahl, Einspritzdruck, -dauer und -zeitpunkt sind per Kennfeld frei einstellbar. Wie beim Betrieb an einem Verbrennungsmotor, wird die Momentandrehzahl und Wellenwinkelstellung des Systems erfasst, um ein präzises Timing des Einspritzvorgangs zu ermöglichen. Das Verhalten des Einspritzsystems kann an stationären Betriebspunkten (konstante Drehzahl) oder im transienten Betrieb (Durchfahren eines Drehzahlbands) untersucht werden. In Verbindung mit einem Druckspeicher ist es auch möglich Einspritzvorgänge unter statischem Druck durchzuführen. Das System ist gut transportierbar und kann in einem 230 V / 50 Hz Hausnetz betrieben werden.  

HPCU 200 Injection Hochdruck-Fördersystem

Hochdruck-Fördersystem HPCU 200 INJECTION

Technische Daten

Die Hochdruckfördereinheit (HPCU) ermöglicht eine unter einem Vordruck von ca. 2 bis 4 bar zugeführte Flüssigkeit auf einen Druck bis zu 200 bar zu modulieren und zu fördern. Teil des Systems ist ein E-Motor mit Frequenzumrichter, sowie eine integrierte Aufnahmevorrichtung für Getriebe und Hochdruckpumpe (HPP). Die HPCU ist in der Basisausführung mit einem Schlauchanschluss für den Niederdruckzulauf sowie einem Anschluss für die Hochdruckleitung versehen. 

Die mit der HPCU geförderte Flüssigkeit kann mit folgenden Dichtungs- und Leitungswerkstoffen in Kontakt kommen: 

  • Edelstähle: 1.4305, 1.4310, 1.4404, 1.4021 
  • Beschichtungen: Eloxal-Schicht, Nickel-Schicht 
  • Elastomere/Kunststoffe: FPM, FKM (Viton®), PTFE-Compound, Polyurethan (PUR) 
Hauptmerkmale
Förderdruck
10 bis 200 bar
Volumenstrom*
bis 1,6 L/min
Eingangsdruck
2 bis 4 bar
Antriebsdrehzahl
bis 3.750 U/min
Geom. Verdrängung
0,429 cm3/U
Kolbenzahl
2
Drehrichtung Welle
kein Einfluss
Einbaulage
beliebig / keine Vorgabe
Leitungsanschlüsse
2 x Einschraubgewinde G1/8“
Fördermedien
u.a. niedrigviskose und nichtschmierende Flüssigkeiten (z.B. Wasser oder Kraftstoffe)
1Ihr Wunsch
2Kontaktdaten
Welches Produkt interessiert Sie?
Scroll to Top